FAUST in der stube

eine Storyperformance im rahmen des faust-festival münchen 2018

Sex, Crime and Rock´n Roll machen "Faust" zu einer der wirkungsmächtigsten Geschichten, die wir kennen. Eine Geschichte voller Lust, Ohnmacht, Humor und Angstgrusel. Eine Geschichte, in der Volks- auf Hochkultur trifft. Eine Geschichte, die uns alle angeht. Eine Geschichte, die heutzutage jeder und doch niemand kennt.

 

Zu Goethes Zeiten war das anders. Alle kannten die gar schreckliche „Historia von Dr. Johann Faust“. Die Geschichte über einen Mann, der tatsächlich existierte, der aber zum Mythos wurde. Ob in düsteren Spelunken oder in hochherrschaftlichen Stuben, diese Geschichte ging seit dem 15. Jahrhundert von Mund zu Ohr. Glücklicherweise traf sie auch auf Goethes Ohr und so kennen wir ihn heute noch: den Faust.

 

Altenbach + Honsel begeben sich im Rahmen des Faust-Festivals auf Spurensuche und erzählen jene Geschichte, die Goethe als Inspiration diente. Sie suchen nach der Geschichte hinter der Geschichte, um diese dann frei und direkt zu erzählen – eine StoryPerformance, welche die Fantasie weckt und die eigenen Bilder der Zuschauer*innen und Zuhörer*innen zum Laufen bringt. Und sie machen dies dort, wo immer schon erzählt wurde, wo man gemeinsam befreit und herzlich lachen und sich vor Schreck an den Händen fassen kann: in der GUTEN STUBE.

 

Münchnerinnen und Münchner laden dazu in ihre Wohzimmer ein. Im kleinen Rahmen erzählen Gabi Altenbach + Ines Honsel dann diese große Geschichte so kompakt, dass die Zuschauer*innen sie weitererzählen können und der Mythos fort und fort und fort lebt...

Premiere

23. Februar 2018